FAQs - Fragen & Antworten

6 | FAQs - Fragen & Antworten

6 | FAQs - Fragen & Antworten

 

 

 

6. Fragen zu Sonnensegelstoffen

 

 

6.1 Welche Sonnensegelstoffe sind nach DIN 4102 flammenhemmend B1 zertifiziert?

Tentmesh, Sunworker Cristal und Soltis 92. Auf Wunsch ist eine flammenhemmende Ausrüstung auch für das Sonnensegel DELUXE Sunsilk Nano möglich. Sprechen Sie uns an!

 

 

 

6.2 Sind Segelstoffe schmutzempfindlich?

In Segelstoffe aus HDPE dringen grundsätzlich keine Verunreinigungen ein. Sie sind einfach zu reinigen. Acryl- und Polyestersegel verfügen über eine öl-, wasser- und schmutzabweisende Beschichtung. Um die Schutzfunktionen des Segels langfristig optimal zu erhalten, empfehlen wir dennoch, Vogelkot, Grünbelag und andere akute Verunreinigungen mit einem Wasserstrahl zu entfernen.

 

 

6.3 Ist die Reinigung von Segelstoffen möglich?

Ja. Sie können alle Sonnensegelstoffe problemlos reinigen. Ausführliche Tipps haben wir hier unter Sonnensegel reinigen für Sie zusammengestellt.

 

 

6.4 Ist nach der Reinigung eine Imprägnierung nötig?

Bei HDPE-Segeln und Soltis 92: Nein. Segel mit wasserabweisender Beschichtung sollten jedoch imprägniert werden, nachdem sie gereinigt wurden.

 

 

6.5 Wie sind Ihre Sonnensegel beschichtet?

Wasser- und luftdurchlässige Segel aus HDPE sind nicht beschichtet. Polyester- und Acrylsegel sind schmutz-, öl- und wasserabweisend beziehungsweise wasserdicht beschichtetet. Der Segelstoff DELUXE Sunsilk Nano verfügt mit SNC (swela nano clean) zusätzlich über selbstreinigende Beschichtungen.

 

 

6.6 Sind Segelstoffe im Freien witterungsfest?

Vom frühen Frühjahr bis in den späten Herbst: Ja. Im Winter sollten Sonnensegel abgenommen werden bzw. das Twistersegel eingerollt. Ansonsten drohen Beschädigungen durch Schneelasten. Zum Thema Ganzjahressegel vgl. FAQ 7.21

 

 

6.7 Verfügen Ihre Sonnensegel über UV-Schutz?

Bei HDPE-Segeln hängt der UV-Schutz vom Grad der Schattierung ab. Da sie offenporig sind, also immer anteilig Sonne durchkommt, können sie keine Zertifizierung bekommen. Diese Zertifizierung wird unter anderem vom Hohensteiner Institut vergeben.
Unsere Acryl- und Polyestersegel bieten UV-Schutz nach UV-Standard 801 und UPF 50.
Das DELUXE Sonnensegel aus unserem Konfigurator hat den höchsten UV-Schutz Faktor UPF 50 und ist sehr lichtdurchlässig. Sie sind also bestens geschützt vor Sonne und sitzen nicht im Dunkeln. Zudem kommt es bei diesem Stoff auch nicht zu übermäßigem Hitzestau.
Sunworker Cristal absorbiert 92 % der Sonnenstrahlen, verfügt jedoch über keinen zertifizierten UV-Schutz. Vgl. auch FAQ 6.8 bis 6.10.

 

 

6.8 Was ist UV-Schutz nach Standard 801?

Der Standard 801 ist ein besonders strenger, von der Internationalen Prüfgemeinschaft für angewandten UV-Schutz entwickelter Standard, der auch Schutzminderungen von Textilien in Gebrauch berücksichtigt.

 

 

6.9 Was ist UV-Schutz nach UPF?

Der UPF (Ultraviolet Protection Factor) gibt analog zum Lichtschutzfaktor ein Vielfaches der ungeschützt schadlosen Verweildauer in der Sonne (5 Minuten) an. Konkret: Unter einem Sonnensegel mit UPF 50 können sich selbst Vertreter des empfindlichsten Hauttyps bei vollem Sonnenschein 5 x 50 min (= 4 Stunden und 10 Minuten) aufhalten, ohne Sonnenbrand befürchten zu müssen.

 

 

6.10 Welchen Einfluss hat die Farbe eines Segels auf den Schattierungswert?

Dunklere Segel haben einen höheren Schattierungswert als hellere Segelstoffe. Die farbabhängigen Schattierungswerte reichen von ca. 50% bis ca. 94%.

 

 

6.11 Bietet das Segel DELUXE Sunsilk Nano Schutz vor Hitzestau?

Das Sonnensegel DELUXE Sunsilk Nano schafft bei hohen Temperaturen ein angenehmes, lichtdurchlässiges Klima mit einem hervorragenden UV-Schutz. Es ist moderat atmungsaktiv, allerdings nicht offenporig wie luft- und wasserdurchlässige Sonnensegel aus HPDE-Netzgewebe. Diese haben den höchsten Klima-Comfort.

 

 

6.12 Welche Segelstoffe bieten Regenschutz?

Für kombinierten Sonnen- und Regenschutz sind beschichtete Acryl- und Polyestersegel die richtige Wahl. Das Segel Soltis 92 und unsere HDPE-Segel sind sowohl wind- als auch wasserdurchlässig. Sie eignen sich in erster Linie sehr gut für gleichzeitigen Sonnen- und Hitzeschutz.

 

 

6.13 Welche Vorteile zeichnen wasserdurchlässige Segelstoffe aus?

Wasserdurchlässige Sonnensegel sind offenporig, lassen aufsteigende heiße Luft zügig entweichen und bieten dadurch kombinierten Sonnen- und Hitzeschutz. Darüber hinaus sind sie lichtdurchlässiger als beschichtete Segel mit Ausnahme der Premiumsegel Sunworker Cristal und DELUXE Sunsilk Nano.

 

 

6.14 Welche Vorteile zeichnen wasserabweisende und wasserdichte Segelstoffe aus?

Die wasserabweisenden oder wasserdichten Segelstoffe aus unserem Angebot bieten neben Sonnenschutz auch zuverlässigen Regenschutz sowie UV-Schutz zwischen 50+ und 80+ nach Standard 801 (vgl. FAQ 6.8). Sunworker Cristal verfügt zwar über kein UV-Schutz-Zertifikat, es reflektiert jedoch über 90% der Sonnenstrahlen. Das DELUXE Sunsilk Nano und das Sunworker Cristal sind zudem lichtdurchlässig.

 

 

6.15 HDPE oder offenporiges Polyester: Was sind die Unterschiede?

Sowohl HDPE-Segel als auch das Polyestersegel Soltis 92 sind offenporig und deshalb wind- und wasserdurchlässig. Beide Segeltypen bieten Hitzeschutz. HDPE-Segel zeichnen sich durch besondere Robustheit und ein sehr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus und sind aus einem Netzgewebe. Soltis 92 ist in einer deutlich höheren Preisklasse angesiedelt, merklich schwerer als HDPE-Segel, hat ein perforiertes Polyester-Gewebe, ist noch langlebiger und außerdem dehnungsfester.

 

 

6.16 Worauf beziehen sich Garantien für Sonnensegelstoffe?

Auf die Witterungsbeständigkeit und die UV-Beständigkeit, also den Materialschutz vor Sonneneinstrahlung. Bei dauerhaftem Gebrauch des Segels im Freien über viele Jahre müssen Sie allerdings mit einem gewissen Grad an Ausbleichung rechnen.

 

 

6.17 Ist Steifheit des Sonnensegels ein Zeichen für mangelnde Qualität?

Nein. Produktionsbedingt können sich manche Segelstoffe etwas steif anfühlen. Dadurch wird kein Aspekt ihrer Funktionstüchtigkeit gemindert.

 

 

6.18 Wie lang ist die Lebensdauer eines Sonnensegels?

Dies ist pauschal schwer zu sagen. Die individuelle Lebensdauer hängt zum einen vom jeweiligen Stoff ab und zum anderen von der Sorgsamkeit Ihres Umgangs (Reinigung und Pflege) mit dem Segel. Wir haben unser erstes verbautes Sonnensegel aus dem Jahr 2004 im Jahr 2017 von unserem Kunden wieder bekommen mit der Bitte, dass er dasselbe Maß und denselben Stoff wieder haben möchte. Der Stoff war vollkommen in Ordnung, nur die Farbe war nach 13 Jahren verblichen. Für den Übergang bis zur Fertigung des neuen Segels wollte der Kunde sein altes aber wieder mitnehmen - es sei ja noch soweit in Ordnung, meinte er.
Die meisten Stoffe haben auf das Material zwischen 5-10 Jahren Garantie. Näheres lesen Sie am Produkt, in den Herstellerdokumenten oder in unseren Garantiebestimmungen.

 

 

6.19 Ist Bräunung unter einem Sonnensegel möglich?

Ja, allerdings nicht unter beschichteten Sonnensegeln mit UV-Schutz wie DELUXE Sunsilk Nano, rainOtex oder Orchestra Max. In Frage kommen hingegen das HDPE-Segel und das offenporige Polyestersegel Soltis 92. Es gilt: je heller der Stoff desto lichtdurchlässiger das Segel (vgl. FAQ 6.10)

 

 

6.20 Bleichen Segelstoffe aus?

Ja. Die hochwertigen Sonnensegel aus unserem Angebot verlieren allerdings erst nach jahrelangem Einsatz im Freien allmählich einen Teil ihrer Farbbrillanz. Schnell ausbleichende Stoffe minderer Qualität führen wir nicht.

 

 

6.21 Lichtecht - was bedeutet das?

Lichtechtheit bezeichnet die Resistenz von gefärbten Stoffen gegenüber UV-Licht und anderen Umwelteinflüssen. Sie wird nach DIN 53952 in einer Skala von 0 bis 8 angegeben. Unsere Sonnensegel DELUXE im Konfigurator verfügen über eine Lichtechtheit von 7 bis 8. Unsere Acryl-Sonnensegel erreichen eine Lichtechtheit von 6 bis 7.

 

 

6.22 Welche Segelstoffe halten am meisten Wind aus?

Sonnensegel aus HDPE-Netzgewebe sind luftdurchlässig. Sie setzen starkem Wind weniger Widerstand entgegen als beschichtete Segelstoffe und können entsprechend höhere Windgeschwindigkeiten aushalten.

 

 

6.23 Bilden Sonnensegel Falten oder Wellen?

Das kann vorkommen. Je exakter eine Segelanlage ausgerichtet ist, desto geringer ist jedoch die Neigung zur Faltenbildung.

 

 

6.24 Mein Sonnensegel hatte bei Lieferung Knickfalten. Warum?

Knickfalten bei Lieferung sind transportbedingt. Sie glätten sich nach einer Weile wieder aus und mindern die Funktionstüchtigkeit des Segels nicht.

 

 

6.25 Warum hat mein Sonnensegel kleine weiße Streifen?

Die kleinen weißen Streifen (Kreideeffekt) sind ebenfalls wie eventuelle Knickfalten bei hochwertigen Markisentüchern transport- oder fertigungsbedingt. Bei dunklen Stoffen können weiße Streifen bei hellen dunkle Streifen vorkommen. Sie werden nach einer Weile wieder weniger und mindern die Funktionstüchtigkeit des Segels nicht. Sie sind daher ebenfalls kein Reklamationsgrund.

 

 

6.26 Wie stark dehnen und verformen sich Sonnensegelstoffe?

  • Offenporige HDPE-Segel: bis zu 7%
  • Beschichtete Acryl- oder Polyestersegel: bis zu 3%
  • Offenporige Acrylsegel wie Soltis 92: gar nicht (zwischen -30°C und +70°C)

 

 

6.27 Unterscheiden sich wasserdurchlässige und wasserabweisende Segel optisch?

Ja. Wasserabweisende und wasserdichte Segel bestehen aus Polyester oder Acryl. Sie werden aus feinen Garnen gefertigt und zeichnen sich durch ein reizvolles textiles Flair aus. Wasserdurchlässige Segel bestehen aus gröberem HDPE-Netzgewebe oder perforiertem Polyestergewebe. Sie wirken sehr robust und sind es auch.

 

 

6.28 In welchen Farben sind Ihre Sonnensegel erhältlich?

Die Auswahl hängt vom einzelnen Segelstoff ab. Nutzen Sie unseren Konfigurator, um sich für Ihr gewünschtes Segel die erhältlichen Farben anzeigen zu lassen. Gerne lassen wir Ihnen auf Anfrage auch bis zu drei Farbmuster zukommen. Hier können Sie Stoffmuster anfragen.

 

 

6.29 Führen Sie Sonnensegel mit Hitzeschutz für die Terrasse?

Ja. Die Sonnensegel auf winddurchlässigem HDPE-Netzgewebe und Soltis 92 sind atmungsaktiv, bieten sehr guten Hitzeschutz und können auf der Terrasse eingesetzt werden.

 

 

6.30 Ab welcher Größe sind Sonnen- und Regenschutzsegel zweckmäßig?

Wir empfehlen bei Segeln, die dem reinen Sonnen- und / oder Regenschutz dienen, Segelabmessungen von 3m bei Vierecksegeln und 4m bei Dreiecksegeln bzw. Seitenverhältnisse von 1 zu 2 nicht zu unterschreiten. Sonnensegel mit kleineren Maßen oder z.B. Seitenverhältnissen von 1 zu 3 können in Kombination mit weiteren Segeln oder zur Teilbeschattung eingesetzt werden.

Der Grund: Sonnensegel sind konkav geschnitten. Bei sehr kleinen Segelabmessungen oder z.B. Seitenverhältnissen von 1 zu 3 bleibt deshalb kaum noch ein effektiv geschützter Bereich übrig. Sonnensegeln über 30 m² müssen wiederum durch einen Fachbetrieb installiert werden, da sich hier erhöhte Anforderungen an die Stabilität der Segelanlage stellen.

 

 

6.31 Sunsilk Nano DELUXE ist lichtdurchlässig. Spendet es trotzdem Schatten?

Ja. Das Sonnensegel Sunsilk DELUXE nimmt dem Sonnenlicht die blendende, grelle Eigenschaft und schafft eine schattige Atmosphäre. Zugleich bietet der Segelstoff effektiven UV-Schutz. Es bleibt unter diesem Segel aber trotzdem angenehm hell.

 

 

6.32 Warum saugt sich mein regendichtes Segel mit Wasser voll, wird schwer und verliert die Form?

Die Ursache ist höchstwahrscheinlich ein Wassersack. Diese Ausbeulungen entstehen, wenn das Segel nicht mit hinreichender Neigung und Spannung aufgebaut wurde und das Wasser nicht ablaufen konnte (vgl. auch FAQs 7.3 bis 7.6). Die Folge ist eine Überdehnung des Gewebes, einer Schädigung der Imprägnierungsschicht und ein Verlust der Formstabilität. Leider sind diese Schäden irreparabel. Achten Sie grundsätzlich bei Sonnensegeln jeglicher Qualität, dass sich keine Wassertaschen auf dem Sonnensegeltuch bilden können.

 

 

6.33 Welche Geometrie würden Sie empfehlen (1- oder 2-teilig)?

Viereckige Segel bieten den besten Sonnen- und Regenschutz. Wenn Sie für bestimmte Uhrzeiten zusätzlichen Sonnenschutz möchten, bietet sich ein zusätzlicher Einsatz von dreieckigen Segeln an. Siehe FAQ 6. „Sonnensegelstoffe“ Punkt 6.30.

 

 

6.34 Kann man die Segelgeometrie in Bezug auf den Sonnenstand berechnen, um das Segel von der Fläche her möglichst klein zu halten?

Der Sonnenstand ist ja je nach Monat und Jahreszeit verschieden. Wir können Ihnen nur den Rat geben, das Segel oder die beiden Sonnensegel so großzügig wie möglich zu wählen und mit höhenverstellbaren Masten auszustatten, um mehr Schatten zu erhalten, den Sie sich flexibel einstellen können. Das hat sich in unseren jahrelangen Erfahrungen in der Praxis als das Beste erwiesen. Sonnensegel ergeben erst ab einer bestimmten Größe Sinn, da sie konkav geschnitten sind und der Schatten sich durch die höhenverstellbaren Masten erst vergrößert. Gegenüber kleinen Sonnensegelgrößen (bis zu 5-6 m²) sind Markise und Sonnenschirm klar im Vorteil.

 

 

6.35 Welche Stoffart empfehlen Sie?

Die wasserabweisenden oder wasserdichten Segelstoffe aus unserem Angebot bieten neben Sonnenschutz auch zuverlässigen Regenschutz sowie UV-Schutz zwischen 50+ und 80+ nach Standard 801 (vgl. FAQ 6.8). Das DELUXE Sunsilk Nano ist zudem lichtdurchlässig und hat eine selbstreinigende Beschichtung.

 

 

6.36 Was ist der Unterschied zwischen dem HDPE Gewebe sunOtex 940 und Tentmesh?

Beide Sonnensegelstoffe sind aus einem HDPE-Netzgewirke. Der Unterschied besteht nur darin, dass das Tentmesh-Netzgewirke etwas dichter gewebt ist. Dadurch wird weniger Sonnenstrahlung durch das Gewebe gelassen. Zudem ist es B1 zertifiziert, d. h. schwer entflammbar. Allerdings ist es vom Flächengewicht um ein Drittel schwerer als das sunOtex 940, dadurch ist es schwerer zu spannen, hängt bei großen Segelflächen eher durch und benötigt (je größer die Fläche) stabilere Sonnensegel-Rohre als das 940er. Aber das Tentmesh hat eine 10 Jahresgarantie auf die UV-Beständigkeit des Stoffes (Zersetzung des Materials durch UV-Strahlung). Das sunOtex hat eine 5-Jahresgarantie. Für die meisten Anwendungen reicht sunOtex 940 vollkommen aus, bzw. ist teilweise sogar besser für den jeweiligen Einsatzzweck, da leichter, fast ebenso dicht gewebt und großflächiger einzusetzen.

 

 

6.37 Warum sind die Preise bei HDPE-Segeln von Konkurrenzprodukten wesentlich niedriger?


Was wir sagen können, ist, dass wir alle Produkte, die Sie bei uns sehen, selber verbauen, tagtäglich, vor Ort bei unseren Kunden und das seit Jahren.
Selbst wenn wir wollten, könnten wir es uns nicht leisten, eine Qualität zu verbauen, die nur wenige Jahre hält, was sie verspricht.
Unsere Segeltücher werden von uns nicht nur für Sonnensegel in Standardgrößen, sondern auch für maßgefertigte, sehr große und aufrollbare Luxus-Sonnensegelanlagen genutzt.
Wenn die Qualität nicht stimmen würde, ständen ziemlich viele Kunden direkt vor unserer Tür - mit Ihren Beschwerden vor unseren Augen. Das wäre nicht schön.
Abgesehen davon, dass unser komplettes Team, vom Verkauf bis zu unseren Monteuren, diesen Zustand nicht lange hinnehmen würde. Es gab Zeiten, wo Tuchhersteller von heute auf morgen die Produktion umstellten und damit nicht mehr die gewünschte Qualität lieferten. Sobald uns dies auffällt, gehen wir direkt ins Gespräch mit ihnen. Wenn jedoch die erwünschte Qualität nicht wieder hergestellt wird, trennen wir uns von ihnen.
Kurz, wir wissen und kennen aus erster Hand, was wir verbauen und unseren Kunden online verkaufen - und das seit einer langen Zeit.
Die Sonnensegel, die Sie bei uns kaufen, sind allesamt in Europa genäht. Wir beziehen keine günstig produzierte Massenware in Containern aus fragwürdiger Herkunft, die wir dann fix und günstig in einem Jahr an den Mann/ die Frau bringen müssen.
Was wir zu der Preisgestaltung sagen können, ist, dass ihr eine ganz "normale Berechnung" zu Grunde liegt, mit Materialien, die aus Europa kommen und hier gefertigt werden.
Wir stehen nicht im Wettbewerb mit Anbietern von günstigen Sonnensegeln. Wir realisieren Sonnensegel in bestmöglicher, praxiserprobter Qualität zu fairen Preisen. Aber was Sie vielleicht dort nicht bekommen, ist eine ausführliche Antwort auf E-Mails oder einen fachkundigen Service am Telefon - würden wir schätzen. Das haben wir aber noch nicht geprüft. Ist halt nicht unser Wettbewerb;)

 

 

Hier finden Sie eine Übersicht zu allen Segeln:

Profi Sonnensegel in bester Qualität direkt versandfertig

Sonnensegel Konfigurator

Sonnensegel, Sicht- und Sonnenschutz günstig online kaufen in unserer Fundgrube

 

 

Suchen Sie weitere Antworten auf Ihre Fragen? Mehr hier:

 

1.  zur Bedienung des Online-Shops

2.  zur Bestellabwicklung

3.   zur Versandabwicklung

4.  zur Abwicklung von Retouren

5.  zum Shop

6.  zu Sonnensegelstoffe

7.  zum Aufbau, zur Montage und Anfertigung von Sonnensegeln

8.  zum Zubehör/ Befestigungsmaterial

9.  zu Bodenhülsen

10.  zu Stangen, Masten und Pfosten

11.  von Kunden & uns zu Befestigungssets

 

 

Hier geht es zurück zur Startseite von sonnensegel-pina.de