Sonnensegel Planung - 7 Tipps, die man im Vorfeld beachten sollte

Sie planen Ihre Terrasse, ihren Garten oder ihren Balkon mit einem Sonnensegel zu beschatten? Wir wollen Ihnen 7 wichtige Tipps geben, auf welche sie im Vorfeld unbedingt achten sollten, um den optimalen Schattenspender aufzubauen.

 


Tipp 1.) Planen Sie ihre Sonnensegelanlage mit genügend Ruhe und Vorlauf.

Fragen Sie sich: Welches Material soll zum Einsatz kommen? Welche Masten sind die richtigen? Und welcher Segelstoff soll es sein: wasserdurchlässig oder regendicht?

Beginnen Sie die Planung und den Aufbau bestenfalls schon vor den heißen Tagen, so dass sie im Sommer ihren optimalen Schattenspender fertig aufgebaut haben.


Tipp 2.) Achten Sie darauf wo ihr Betonfundament gegründet werden soll!

Wenn Sie ein Betonfundament setzen oder ein Schraubfundament nutzen wollen um ihre Masten, Stangen oder Pfosten zu installieren, gehen sie sicher, dass Sie bei der Installation ihrer Anlage auch tief genug in die Erde kommen und wenn, dass Sie nicht auf eventuelle Wasser-, Strom-, oder Gasleitungen im Erdreich treffen.


Tipp 3.) Wissen Sie zu welcher Uhrzeit und Jahreszeit es schattig sein soll?

Bedenken Sie, dass zwei wichtige Faktoren ausschlaggebend sind, um den Schattenbereich Ihres Sonnensegels zu bestimmen: Die Uhrzeit und die Jahreszeit.

Achten Sie bei der Planung darauf, dass Sie die Beschattung ihres Sonnensegels zu der Uhrzeit und der Jahreszeit festlegen, zu welcher Sie zukünftig von der Sonne bestmöglich geschützt sein möchten.


Tipp 4.) Sorgen Sie dafür, dass Ihre Sonnensegelanlage flexibel und komfortabel ist.

Möchten Sie einen größtmöglichen Komfort und Flexibilität beim Schattenverlauf, beim Regenschutz und der Planung? Nutzen Sie Sonnensegel mit Hochleistungsgurtband, dann können Sie auch höhenverstellbare Masten und Stangen einsetzen.


Sonnensegel mit umlaufendem StahlseilTipp 5.) Oder möchten Sie Stabilität durch Stahlseile?

Oder möchten Sie Sonnensegel mit umlaufendem Stahlseil einsetzen (Sonnensegel mit Seilspanntechnik)? Planen Sie hierbei deutlich mehr Zeit und Ruhe, da diese Anlagen fix installiert werden und sie hinterher nicht mehr an den Sonnenverlauf anpassbar und an für einen Regenabfluß einstellbar sind.

Bedenken Sie außerdem, dass die Pfosten nicht aus der Bodenhülse gezogen werden können, da dickwandige Pfosten komplett einbetoniert werden müssen.

Sind die Betonfundamente und Wandbefestigungen einmal gesetzt, kann die Anlage nicht ohne sehr großen Aufwand umgebaut werden.


Tipp 6.) Soll es ein Sonnensegel in Standardgröße werden oder ein Segel nach Maß?

Mit einem Sonnensegel in Standardgröße richtet sich Ihr Beschattungsort - Terrasse, Garten, Balkon oder Kindergarten - nach dem Maß des Segels.

Mit einem Sonnensegel nach Maß richtet sich Ihr Segel nach den speziellen Vorgaben bei Ihnen vor Ort, Ihren Wünschen und individuellen Vorgaben - wägen Sie gut ab: Qualitätssegel in Standardgrößen sind preiswerter, teilweise direkt lieferbar. Sonnensegel nach Maß benötigen mehr Zeit aber am Ende haben Sie Ihr Segel in Ihr Wunschgröße & -form


Sonnensegel bei WindTipp 7.) Wie windig ist Ihr Standort?

Vergewissern Sie sich, ob am gewählten Standort hohe Windkräfte wirken. Für luftdurchlässige Segeltücher oder aufrollbare Systeme ist Wind weniger problematisch als für große wasserdichte Sonnensegel. Grundsätzlich sollten Sie Segel jeder Art auf windigen Terrassen durch tragfähige Befestigungspunkte sichern oder alternativ anstelle eines großflächigen Segels auf zwei Segel zurückgreifen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns unter service@sonnensegel-pina.de

Sonnensegel Montage und Befestigungs Videos


Ausführliche Anleitungsvideos zur Montage von Masten, Stangen & Pfosten sowie unseren Wandhaltern stellen wir für unsere Shopkunden in unserem Premiumbereich bereit.

Weitere interessante Blogartikel:

Sonnensegel richtig befestigen - 7 wichtige Tipps
Sonnensegel an Robinien-/Holzpfosten befestigen - So geht´s
Sonnenschutz im Kindergarten - wie hoch ist die Temperatur im Schatten & in der Sonne 

Übersicht aller Blogartikel