Dralon: Geschichte und Einsatzzwecke einer Acry...

Veröffentlicht am von

Dralon: Geschichte und Einsatzzwecke einer Acrylfaser in Premiumqualität

Dralon: Geschichte und Einsatzzwecke einer Acrylfaser in Premiumqualität

Die hochwertige und vielfältig einsetzbare Acrylfaser Dralon® wurde erstmals im Jahr 1954 von der Bayer AG in Dormagen gefertigt. Im Jahr 1983 kam ein weiterer Produktionsstandort in Lingen hinzu. 2001 wurde die Fertigung aus dem Bayer-Konzern ausgelagert und untersteht seitdem der Verantwortung der eigenständigen Dralon GmbH.


In den inzwischen über 50 Jahren ihres Bestehens hat die Polyacrylfaser Dralon® einen Siegeszug in zahlreichen verschiedenen Einsatzbereich angetreten. Hierzu zählen unter anderem:
  • Bezüge für Sonnenschirme, Markisen und Sonnensegel
  • Auflagen für Gartenmöbel
  • Teppiche, Kissen, Polsterstoffe, Dekorationsstoffe und Babydecken
  • Vorhänge, Gardinen, Lamellen-Rollos
  • Hundedecken und Abschwitzdecken für Pferde
  • Sport-, Freizeit- und Arbeitsbekleidung

 

Sonnensegel, Sonnenschirm und Markise: Dralon® für Sonnenschutzstoffe

Hohe Strapazierfähigkeit, schnelles Trocknen, Formbeständigkeit, Lichtechtheit und leichte Reinigung machen Dralon® zu einem optimalen Bestandteil hochwertiger Sonnenschutzstoffe.

 

Eigenschaften von Dralon®

Wie erklärt sich die enorme Popularität dieser auch heute noch im Grunde konkurrenzlosen Qualitätsfaser? Hier einige Eigenschaften von Dralon®, die Ihnen die vorzügliche Eignung für textile Stoffe im In- und Outdoor Bereich deutlich greifbar machen:

Verfilzt nicht: Auch nach längerem Gebrauch und mehrfacher Reinigung behält Dralon® seine ursprüngliche Oberflächenstruktur und damit die volle Funktionsfähigkeit und Ästhetik.

Lichtecht: Die Lichtechtheit beschreibt die Fähigkeit eines Stoffes, dem Ausbleichungsprozess durch UV-Strahlung zu widerstehen. Dralon kann hier Spitzenwerte erzielen.

Hautverträglich und für Allergiker geeignet: Die Fasern führen zu keinerlei Hautirritationen und werden deshalb auch und gerade im Bereich der Kinder- und Babykleidung häufig eingesetzt. Darüber hinaus sind keine allergischen Reaktionen auf Dralon® bekannt.

Leicht zu reinigen: Verschmutzungen textiler Stoffe aus Dralon® lassen sich mühelos wieder entfernen. Die Fasern sind in der Regel bis 40 Grad waschmaschinenfest.

Trocknet sehr schnell: Die Struktur der Fasern gestattet einen zügigen Austritt von Feuchtigkeit. Dadurch ist ein schnellstmöglicher Einsatz der Textilien nach dem Waschen sichergestellt.

Strapazierfähig, reißfest und formbeständig: Dralon widersteht mechanischen Belastungen sehr gut, behält seine Form auch unter hohen Zugbelastungen und reißt nicht.

Resistent gegen Milben und Motten: Diese Schädlinge können den Fasern nichts anhaben, was sich insbesondere im Bereich der Bekleidung als ein nicht zu unterschätzender Vorteil erweist.

Lizensiert, zertifiziert und qualitätsgesichert: Dralon® ist Öko-Tex-zertifiziert und genügt den Anforderungen moderner, umweltfreundlicher Fertigung. Die Lizenzvergabe an Hersteller erfolgt ausschließlich nach einer Warenprüfung im Testlabor. Zusätzlich werden regelmäßig Stichproben der im Verkauf befindlichen Produkte durchgeführt.

 

Was ist Dralon®? Informationen dazu finden Sie im nachfolgendem Video:

 

App

 

Interview mit Herrn Borchers - Marketingchef der Dralon GmbH


Pina Team: Was zeichnet die Dralon GmbH als Marktführer bei trocken gesponnen Polyacrylgarnen aus?

Herr Borchers: Das deutlich grössere Volumen was die Faser ausmacht erzeugt im Gewebe eine grössere Dichtigkeit, darüber hinaus liegt der weitere Vorteil bei einer hohen Farbrillianz und dadurch auch leuchtenderer Farben.

Pina Team: Worin unterscheiden sich trocken und nass gesponnene Acrylfasern?

Herr Borchers: Abgesehen von dem deutlich höheren Volumen (trocken)  ist der Griff  eines Gewebes aus trockengesponner Faser "baumwollähnlich".

Pina Team: Was prädestiniert Acrylfasern für den Outdoor-Einsatz?

Herr Borchers: Excellente Wetter – und Lichtbeständigkeit, schnell trocknend ( 75% schneller als Baumwolle ), hohe Farbbrillianz, gute bis sehr gute Echtheiten, pflegeleicht, Schimmelpilz und Geruchsresistent, ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Säuren, gute Beständigkeit gegenüber Laugen und ganz besonders strapazierfähig.

Pina Team: Welche Qualitätsunterschiede zwischen verschiedenen Polyacrylfasern können Sie uns nennen?

Herr Borchers: Wenn man das unter dem Aspekt der Thematik Nachhaltigkeit  betrachtet, ist Dralon der einzige Hersteller der nachweislich einen Carbon-Footprint regelmässig erstellen lässt, was auf die Qualität des Produktionsprozesses u.a in Puncto Umwelt hinweisen sollte.

Pina Team: Wie lassen sich Stoffe aus Dralon® optimal pflegen und reinigen?

Herr Borchers: Sehr einfach: klares Wasser und Bürste, damit die Ausrüstung des Gewebes nicht beschädigt wird.

Pina Team: Woran erkenne ich als Kunde, ob in einem textilen Produkt Dralon® enthalten ist?

Herr Borchers: Wir arbeiten mit Lizenzierungen weltweit und machen auch auf Wunsch Stoffprüfungen. Da wo Dralon® dran steht, sollte Dralon® auch drin sein.

Pina Team: Vielen Dank für das Gespräch.

 

Hier eine Auswahl unserer Sonnensegel mit Acrylgarnen aus Dralon

Sonnensegel rechteckig | wasserabweisend PREMIUM

Rechtecksegel zur Wandmontage | wasserabweisend PREMIUM

Sonnensegel Quadrat | wasserabweisend PREMIUM

Dreieck Sonnensegel | gleichschenklig | wasserabweisend PREMIUM

 

Hier eine Übersicht aller versandfertigen Sonnensegel aus Acrylgarnen aus Dralon

Versandfertige Sonnensegel in wasserabweisend

 

Weitere Artikel zu Sonnensegel Marken hier:

Schmitz-Werke - die Macher hinter Swela Sonnensegel- und Sonnenschutzstoffen

 

Übersicht aller Blogartikel

 

 

Autor: Siegfried Bühner

 


Dieser Beitrag ist abgeschlossen. Das Hinzufügen weiterer Kommentare ist nicht möglich.