Robinienpfosten für Sonnensegel - charmant, robust, beständig

Robinienpfosten für Sonnensegel - charmant, robust, beständig

Robinienstämme sind als Pfosten für Sonnensegel geradezu prädestiniert: Das Holz ist ohne Behandlung fäulnis- und witterungsresistent, widersteht Pilzbefall, ist äußerst hart und beständig.

Die mächtigen Stämme lassen sich direkt in einem Fundament einbetonieren und verschönern als geschwungene Pfeiler die Umgebung mit naturnahem Charme. 

Zusätzlicher Vorteil: Bei der Robinie handelt es sich nicht um einen Baum der Tropen. Die Verwendung ist ökologisch korrekt und darüber hinaus absolut en vogue: eine exzellente Wahl für Ihren Garten, die Kita und jedes andere Grundstück.


Robinienstämme - attraktive Outdoor-Spezialisten mit Nehmerqualitäten

Sonnensegel an Holzpfahl aus Robinie befestigen und spannenDie ursprünglich aus Nordamerika stammenden Robinien wurden im 17. Jahrhundert durch Jean Robin in Europa eingeführt. Der Hofgärtner von Ludwig XIII und Namenspate der Robinie leitete damit einen wahren Siegeszug des sommergrünen Laubbaums mit den wunderhübschen weißen Blüten ein. Heute wird die Robinie in weiten Teilen der eurasischen Landmasse angebaut.

Der Grund dafür?

  • Eine exzellente Eignung von Robinienholz für den Outdoor-Bereich. Egal, ob Terrassenböden, Bootsdecks, Geräte auf Kinderspielplätzen oder Gartenmöbel: Das hochwertige Holz der Robinie gehört zu den Top-Favoriten der Produzenten.
  • Mit einer Brinellhärte von ca. 46 sind Robinien um rund ein Drittel härter als Eichen und zugleich flexibel, elastisch und splitterfrei.
  • Die Resistenzklasse 1 bis 2 nach DIN 68 364 weist das Holz der Robinien als das witterungsbeständigste aller in Europa angebauten Holzarten aus.
  • Auch Schimmelpilze, Insekten und andere Schädlinge vermögen dem Hartholz nichts anzuhaben.

    »  Hier Robinienpfosten kaufen  «

 

Robinienstämme und Robinienpfosten für die Sonnensegel Befestigung

Ein Segelpfosten aus Robinienholz hält mindestens zehn Jahre und kann sogar eine Nutzungsdauer von bis zu 30 Jahren erreichen.

Neben dem als Rundholz zugeschnittenen Robinienpfahl werden auch die rohen, nicht weiter behandelten und oft elegant geschwungenen Robinienstämme selbst als Segelpfosten hoch geschätzt.
Kita Sonnensegel an Robinie befestigt als Regen- und Sonnenschutz

In Kitas, Schulen und Freibädern werden meist luft- und wasserdurchlässige Sonnensegel aus HDPE gewählt. Diese Tücher sind sehr robust und beugen außerdem Hitzestau vor. Sie werfen einen naturnahen Schatten, der an Sonnenschutz durch einen dicht belaubten Baum erinnert.

Wasserabweisende und wasserdichte Sonnensegel aus Polyester oder Acrylmarkisentuch können jedoch ebenso gut an Robinienpfosten oder Robinienstämmen befestigt werden.

Auch hinsichtlich der Halterungen und Befestigungssysteme bedeutet die Entscheidung für Robinienholz keinerlei Einschränkungen gegenüber Aluminium- oder verzinkte Stahlmasten oder Edelstahlpfosten

Sie können ein Kurbelantrieb oder Flaschenzugsystem wählen. Es ist ebenso möglich, eine Augschraube mit Holzgewinde im Stamm oder Pfosten zu fixieren und das Segel einfach mit einem Karabinerhaken einzuhängen. 

Robinienstämme einbetonieren

Die widerstandsfähigen Robinienstämme können Sie ohne weiteres direkt und ohne Holzschutz einbetonieren. Das Holz nimmt dadurch keinen Schaden.

Heben Sie für Stämme mit 15 bis 20 cm Durchmesser ein Fundament von mindestens 100 x 100 x 80 cm aus. Bei einer Stärke des Stamms von 20 bis 25 cm sollte das Fundament ein Volumen von mindestens 110 x 110 x 80 cm aufweisen.

Den Boden des Fundamentschachts müssen Sie mit einer 15 bis 20 cm hohen Kiesschicht bedecken. Wir empfehlen hierfür eine Körnung von 16 bis 22 cm. 

Wenn Ihr Robinienstamm nicht geflammt ist

Wichtig: Etwa 10 bis 15 cm des Robinienstamms müssen frei in dieser Kiesschicht ruhen, damit die Restfeuchtigkeit der Robinie oder Feuchtigkeit, die durch Risse im Stamm eindringt, entweichen kann. 

Bei geflammten Robinienstämmen

Die Holzstämme stehen im Ganzen - 70cm - im Betonfundament. Sie sind bis 70cm Höhe von unten geflammt, so dass keine Restfeuchtigkeit des Robinienstammes oder Feuchtigkeit, die durch Risse im Stamm eindringt, entweichen kann.

  1. »    Betonfundament für ausheben      2. »    Zement in Loch ein füllen und Robinienstamm einbetonieren      3. »    Robinien Pfosten für Sonnensegel einbetoniert



Anders als Edelstahlpfosten, die mit 10 Grad Außenneigung aufgebaut werden, sollte der Robinienstamm möglichst senkrecht im Fundamentschacht stehen.

Aufgrund des doch recht hohen Gewichts empfiehlt es sich, den Stamm während des Einbetonierens abzustützen, zum Beispiel mit einer Holzkonstruktion. Mehr dazu hier: Sonnensegel Pfosten/ Masten einbetonieren

Montieren Sie das Sonnensegel erst dann an den Robinienstämmen, wenn der Beton vollständig ausgehärtet ist. Beachten Sie die entsprechenden Angaben des Herstellers.


Robinien für Sonnensegel kaufen

Holzmasten aus Robinien Holz für ein Sonnensegel in einer KitaDer Kauf naturgewachsener Robinienstämme als Befestigung für Sonnensegel kann eine gewisse Herausforderung darstellen, da nicht viele Holzhändler geeignete Angebote machen. 

Sie benötigen Robinienstämme mit

  • ø18-20cm Durchmesser

  • in 3,5m oder 4,5m Länge

  • komplett entgratet

  • inkl. aller Materialien zur Segelbefestigung?

 Wir unterstützen Sie auch gerne mit Informationen - Pina hilft. 

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten:

Welche Masten-, Pfosten- oder Stangen-Ausführung ist die passende?

Handwerker Auktion für Sonnensegelmontage im Internet - Tipps und Infos

Sonnensegel Zubehör » stabil, witterungsbeständig & preiswert

Sonnensegel Konfigurator